Nufer's unterwegs travel blog

 

 

 


Saint-Remèze – 24 km – 550 Höhenmeter

Räge Räge Tröpfli, es rägnet uf mis Chöpfli, wenns rägnet werde d'Blüemli nass ond alli Steindli uf de Gass.

Unser Tagesziel mussten wir der Witterung anpassen. Ursprünglich wollten wir nach Bidon, wo wir im Zelt übernachtet hätten. Da es heute sehr regnerisch ist und auch viele Gewitter erwartet werden, haben wir gedacht, zelten sei nicht ideal und haben ein Hotel in der Umgebung von Bidon gesucht. Dies ist in der Hauptsaison nicht einfach, weshalb wir unsere Route entsprechend anpassten. (Man ist ja schliesslich flexibel ;-).) Schlussendlich hat es bis ca. 12.00 Uhr wirklich geregnet. Auch wir kamen am Morgen in ein Gewitter, anschliessend haben wir in einem Café auf schöneres Wetter gewartet. Nachher war es bewölkt, aber es regnete nicht mehr. Besonders heute war der Lavendel-Duft besonders intensiv. Einmalig! In Saint-Remèze haben wir ein einfaches, kleines und nettes Hotel gefunden.



Advertisement
OperationEyesight.com
Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |