Christian & Esther in Südostasien 2010 travel blog

Phnom Penh von oben

Abendessen beim Inder

Unser Tuersteher


Auf dem Weg von Battambang nach Sihanoukville hatten wir eigentlich vor einen Tag Pause in Kompong Chhang zu machen, einer Provinzhauptstadt am Tonle Sap See, wo man die Moeglichkeit hat ueber eine Bootstour zu den schwimmenden Doerfern der dort lebenden Fischer machen.

Als wir aber die Stadt erreicht hatten, hat es so fuerchterlich geschuettet, dass ich nicht dazu zu bewegen war aus dem Bus auszusteigen und so sind wir dann einfach bis zur Endstation, Phnom Penh, weiter gefahren. Auch dort wurden wir von sintflutartigen regenfaellen und den obligatorischen Ueberschwemmungen begrusst, aber wir haben im ersten Versuch ein tolles Hotel gefunden, das uns letzten Endes so gut gefallen hat, dass wir eine weitere Nacht geblieben sind.

So konnten wir nochmal einen Tag in der Hauptstadt ohne Sightseeing verbringen, Shoppen gehen und gemuetlich fruehstuecken. Allein schon fuer unser tolles Fruehstueckslokal hat sich der Aufenthalt gelohnt!

Ausserdem konnte sich Christian endloch auch mal ein Souvenir kaufen, bis jetzt gab es naemlich immer nur Geschenke fuer mich...

Und jetzt geht es endlich Richtung Sueden an den Strand, in der Hoffnung, dass es dort noch nicht ganz so touristisch ist wie in Thailand und wir ein paar entspannte Tage am Meer verbringen koennen!

Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |