Nina in Malaysia travel blog

Das Wahrzeichen Kuala Lumpurs: Die Petronas Twin Towers

Und da der Beweis, dass ich wirklich dort war

Von der Skybridge: Der wunderschoene KLCC Park

Und die andere Seite von Kuala Lumpur


Nach einer scheinbar endlosen Reise war ich nun angekommen in Kuala Lumpur...

Wie erwartet ist die Stadt verkehrsreich, chaotisch und versmogt - alles in allem wenig einladend. Mein Hotel befand sich gleich gegenueber der Hauptbuszentrale, deshalb beschloss ich, dies als Zeichen zu sehen und nach einem KL-Minimalprogramm (naemlich nur den Petronas-Towers) gleich wieder aus der Stadt zu fliehen. Das reduzierte Sightseeing hat sich dennoch gelohnt - die Tuerme sind wirklich beeindruckend und die Skybridge (es mag an meinem sozialen Umfeld liegen) ein bauingenieurtechnisches Meisterwerk! ;o) Und innerhalb von 40 Sekunden war man mit dem Speedlift im 42. Stock!

Besonders schoen war auch der dahinterliegende Park mit schattigen Pavillons und perfekt synchronisierten Wasserspielen.

Nun habe ich aber meine Siebensachen gepackt und bin in den naechsten Bus nach Melaka gestiegen, etwas ueber 100km suedlich von Kuala Lumpur. Das Reisen mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln ist erstaunlich unkompliziert und komfortabel. Und durchaus authentisch - ausser mir waren nur Einheimische im lottrigen Bus.

Entry Rating:     Why ratings?
Please Rate:  
Thank you for voting!
Share |